Jakobswege Deutschland – Via Imperii: Von Stettin nach Hof

Die Via Imperii, wenn du im Geschichtsunterricht gut aufgefasst hast, kennst du sie. Die Via Imperii war eine der bekanntesten Fernhandelsstraßen und verlief von Nord nach Süd, genau genommen von Stettin bis ins heilige Rom. Der Name Via Imperii ist Latein und bedeutet übrigens so viel wie Reichsstraße bzw. die Straße, die vom Reich kommt. Da ist die Verbindung zu Rom natürlich gleich zu erkennen.

Heute geht es in diesem Beitrag jedoch um den 2015 eingeweihten Jakobsweg entlang der Via Imperii. In diesem Beitrag erfährst du alles Wissenswerte über diesen deutschen Jakobsweg, seinen Verlauf, die Etappen inkl. GPX und sonstige Besonderheiten.

Die Via Imperii kann als eine Art Gegenstück zur ebenfalls sehr bekannten Via Regia gesehen werden. Während die Via Regia von Ost nach West verlief, war die Strecke der Via Imperii von Nord nach Süd ausgelegt. Die beiden Straßen kreuzen sich im heutigen Leipzig. Dementsprechend kreuzen sich auch die beiden Jakobswege Via Imperii und Via Regia an dieser Stelle.

Durch seinen langen Verlauf von über 600 km durchquert die Via Imperii natürlich mehrere Bundesländer. Im Norden durchschneidet die Via Imperii Berlin und Brandenburg. Auf diesem Teilstück übernimmt die Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion die Betreuung und Pflege des Jakobsweges. Weiter geht es durch Thüringen und Sachsen bis zur kleinen Stadt Hof in Bayern. In den südlichen Teilen des Weges betreut der Verein Jakobsweg Via Imperii e.V. diesen deutschen Jakobsweg.

Via Imperii
Deutscher Jakobsweg Imperii

Fakten zum Jakobsweg Via Imperii

  • Start: Stettin (Szczecin)
  • Ziel: Hof
  • Länge: 617 km
  • Höhenmeter: 4100m rauf / 3620m runter
  • Etappen: 30
  • Schwierigkeit: mittel
  • Reisezeit: ganzjährig
  • Beschilderung: Gelbe Muschel auf blauem Grund

Offizielle Website der Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion

  • Jakobsweg Deutschland

Jakobsweg Deutschland – Übersicht der Jakobswege in Deutschland.

Der Jakobsweg Deutschland! Übersicht der Jakobswege in Deutschland Der Jakobsweg in Deutschland - viele Menschen die gern wandern oder pilgern, zieht es vermehrt auch auf deutsche Jakobswege. Schon vor hunderten von Jahren haben sich nicht nur Spanier und Franzosen auf den Weg nach Santiago de Compostela gemacht. Denn gepilgert wurde schon früh in ganz Europa. Es gab und gibt nach wie vor auch viele Pilger aus Deutschland und den Nachbarländern. Daher werden Informationen zu Jakobswegen in Deutschland immer gefragter. [...]

Etappenübersicht

Via Imperii 1
Via Imperii 2
VIA IMPERII 3

Besonderheiten, Tipps & Streckenbeschreibung von Stettin nach Hof

Die Via Imperii wird häufig gedanklich in drei Abschnitte geteilt. Wenn du dich auf anderen Seiten informierst, wirst du eventuell überrascht sein wenn nur ein Teil des deutschen Jakobsweges Via Imperii genannt wird ohne dabei auf die anderen Teile einzugehen.

Im Allgemeinen sind es folgende drei Abschnitte.

Stettin – Berlin (ca. 208km)

Berlin – Leipzig (ca. 190km)

Leipzig – Hof (ca. 219km)

Die Abschnitte sind alle ähnlich lang und sind in jeweils 10 Etappen aufgeteilt. Da die Strecke durchaus lang ist und in Summe fünf Bundesländer schneidet, gibt es leider keinen Pilgerführer, welcher die gesamte Strecke behandelt. Zumindest zwei der drei Abschnitte haben jedoch einen empfehlenswerten Pilgerführer.

Beim Verlag Dr. Barthel ist ein Pilgerführer für den Abschnitt Berlin bis Leipzig für 14,90€ zu erwerben. (ISBN 978-3-89591-236-8)

Für den Abschnitt Leipzig bis Hof ist im Vier Türme Verlag jedoch ein guter Pilgerführer von Renate Florl erschienen. (ISBN 978-3736500426)

Natürlich kannst du deinen Streckenabschnitt selbst wählen und beliebig lang oder kurz pilgern. Durch die gute Infrastruktur und den Verlauf durch viele große Städte bietet sich eine Pilgerschaft in mehreren Abschnitten hier definitiv an.

Das Höhenprofil wird dir auf deiner langen Pilgerung wenig abverlangen. Erst Richtung Bayern gibt es immer mal wieder nennenswertere Abschnitte mit Anstiegen.

Via Imperii

Alles in allem ist das Höhenprofil aber absolut flach und in der Regel von jedem schaffbar. Damit ist der Pilgerweg auch ganzjährig begehbar und erfordert von dir keine maximale Grundkondition.

Die Strecke der Via Imperii in drei Teilen

Gerade im ersten Drittel der Strecke von Stettin nach Berlin liegt der Fokus auf der besonders schönen Natur Brandenburgs. Hier führt der deutsche Jakobsweg Via Imperii durch die Uckermark mit dem Flussauen-Nationalparks Unteres Odertal, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und den Naturpark Barnim (inkl. Nonnenfließ & dem Naturschutzgebiet Biesenthaler Becken), bis man das erste Drittel der Reise in Berlin beenden kann.

Via Imperii
Via Imperii

Nachdem man Berlin in Richtung Leipzig verlässt, zeichnet sich die Strecke durch idyllische Auenlandschaften und süße Wäldchen aus. Besonders schöne Highlights auf der Strecke bis Leipzig sind unter anderem der romantische Kurort Bad Düben, der Seddinger See und Feldheim. Ein Energie autarkes Dorf. Das klingt nicht nur nach einem besonderen und spannenden Projekt, das ist es auch.

Der dritte und letzte Abschnitt auf dem deutschen Jakobsweg Via Imperii führt aus der Buchstadt Leipzig nach Süden in Richtung der bayrischen Stadt Hof. Die Natur bietet auf diesem Teilstück außer einigen Anstiegen wenig neues im Vergleich zu den ersten beiden Teilen. Was nichts schlechtes ist, denn die Natur ist dennoch wundervoll! Besondere Blicke sind aber Zwickau und Plauen wert. Beides Städte die sich perfekt für einen Ruhetag eignen.

Pilgerherbergen & Pilgerpass

Damit du deine Reise optimal planen kannst empfehle ich dir das Pilgerherbergenverzeichnis Jakobusgesellschaft Brandenburg-Oderregion welches du hier findest. Ebenfalls bei der Jakobusgesellschaft erhältlich ist der offizielle und absolut empfohlene Pilgerpass für deine Wanderung auf dem deutschen Jakobsweg Via Imperii. Diesen kannst du gleich hier bestellen.

Für viele der auf der Website der Jakobusgesellschaft angegebenen Pilgerangebote ist der Pilgerpass die Eintrittskarte. Außerdem bietet der Pilgerpass ein einmaliges Andenken an deinen persönlichen Jakobsweg.

Streckenverlauf inkl. GPX

Fazit: Deutscher Jakobsweg Via Imperii – 2 Länder, 5 Bundesländer, 1 Jakobsweg

Felix Autor

Für mich liegen die Stärken der Via Imperii, wie so oft bei deutschen Jakobswegen, nicht in der einmaligen Abgeschiedenheit oder auf besonders anspruchsvollen Wegen, sondern in dem schönen Querschnitt unserer Republik und der Möglichkeit, eine Fernwanderung wunderbar mit Städtetrips zu verbinden. Stettin, Berlin, Zwickau, Leipzig…

Die Via Imperii bietet einen tollen Schnitt durch unsere Landschaften und unsere Kulturen. Aus diesem Gesichtspunkt kann ich den deutschen Jakobsweg Via Imperii definitiv empfehlen. Aus dem Blickwinkel einer möglichst anspruchsvollen Wanderung mit vielen Aussichtspunkten und schmalen Wegen ist die Via Imperii leider nicht geeignet. Dafür bietet sich die Via Imperii um so mehr für Alleinreisende oder Einsteiger an.