Der Ticket To The Moon Convertible Bug Net 360° Test – gemütlich gegen Käfer!

(Enthält Werbung) Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt. Damit dir das nicht passiert brauchst du ein Bug Net! Okay, das war natürlich nicht ganz ernst gemeint. Trotzdem, dass eine Hängematte eine ausgezeichnete Alternative zum Zelt sein kann und sich unter Umständen sehr gut für eine Fernwanderung wie den Jakobsweg eignen kann haben wir ja bereits besprochen. Dank unseren Freunden bei Ticket To The Moon haben wir ab sofort auch die Möglichkeit lästige Viecher aus unserer Hängematte fernzuhalten. Ob das Convertible Bug Net 360 ° von Ticket To The Moon auch wirklich etwas taugt finden wir heute gemeinsam raus.

Am Ende dieses Artikels weißt du auf jeden Fall, was es mit dem Convertible Bug Net 360 ° auf sich hat und ob es sich für dich lohnt oder nicht.

Convertible Bug Net 360

Ticket To The Moon ist ein Hersteller, der 1996 auf Bali gegründet wurde und von Anfang an einen Fokus auf Hängematten hatte. Heute hat sich das Portfolio auf 7 Hängematten, verschiedene Accessoires wie ein Tarp, Aufhängungen, einen Underquilt und Ähnliches erweitert. Neben den Hängematten werden aber auch zum Beispiel der Moonchair, eine Frisbee und ein Rucksack angeboten.

Doch in der Erweiterung des Sortiments liegen nicht nur wirtschaftliche Gründe! Ticket To The Moon hat sich der Nachhaltigkeit und sozial gerechten Produktionsbedingungen verschrieben.

Die neu hinzugekommenen Produkte bestehen nämlich in erster Linie aus Schnittresten, die bei der Produktion der Hängematten entstehen.

Hier wurde ein toller Weg gefunden, Müll zu reduzieren und nachhaltiger zu Arbeiten. Doch damit hört es nicht auf. Denn Ticket To The Moon produziert im Rahmen des Fair-Trade Networks, verzichtet auf Kinderarbeit oder Arbeitswochen mit mehr als 40 Stunden.

Außerdem werden den Arbeitern in Bali deutlich höhere Gehälter gezahlt als dort üblich. Damit das alles nicht nur ein Lippenbekenntnis bleibt, hat TTM übrigens eine eigene Stiftung gegründet über die du dich auf der offiziellen Website informieren kannst.

Warum eine Hängematte statt einem Zelt cooler ist?

Jedes Jahr gehe ich mit Freunden campen. Dabei habe ich bisher immer in einem Zelt geschlafen. Und versteh mich nicht falsch, Zelte sind fantastisch. Doch Zelte nerven in genau zwei Momenten.

Erstens, der Aufbau dauert unnötig lange! Stangen zusammen stecken, Planen auslegen, Heringe in den Boden hauen und hoffen, dass unter der Plane kein größerer Stein übersehen wurde. Klar, Wurfzelte sind da natürlich eine sehr schöne Alternative. Fürs Zelten auf Wanderungen finde ich sie wegen ihrem Packmaß leider ungeeignet.

Zweitens ist der Abbau meistens noch schlimmer als der Aufbau! Und das auch bei Wurfzelten. Denn eine klamme Plane und ggf. ein klammes Zelt auseinanderbauen und irgendwie in die zu kleine Packung bekommen, hat noch NIEMANDEM Spaß gemacht.

Wie kannst du nun den Stress vermeiden und direkt zum spaßigen Teil übergehen? Das erfährst du in diesem Artikel.

Was ist ein Bug Net und was bedeutet eigentlich Convertible?

Als Leser dieses Artikels kennst du dich vermutlich schon ein wenig mit Hängematten aus und hast eventuell schon Camping Erfahrung in einer Hängematte gesammelt oder dich zumindest schon damit beschäftigt. Dabei ist dir eventuell schon eine Besonderheit (Unwissende würden hier Schwäche sagen) einer Hängematte aufgefallen.

Mit einer Hängematte wünschen sich die Meisten noch ein Dach über dem Kopf, also ein Tarp welches dich vor Wind und Wetter schützt. Doch selbst damit ist das Hängematten Camping noch eine luftige Angelegenheit. Tja, und Luftige Angelegenheiten in der Natur haben meist den Nachteil, dass man immer wieder besuch von fliegenden oder kriechenden Viechern bekommt.

Ticket To The Moon

Statt die armen Käfer, Mücken, Fliegen und Falter mit Sprays oder einer Klatsche in ihrem eigenen Revier zu bekämpfen muss es doch eine Alternative geben um miteinander zu leben. Genau an diesem Punkt kommt das Convertible Bug Net von Ticket To The Moon ins Spiel. Ähnlich eines Kokons (da sind wir ja schon wieder bei Insekten!) schließt sich dieses Netz um deine Hängematte und bietet einen rundum – sprich 360° – Schutz gegen Insekten.

Wie es funktioniert

Das Convertible Bug Net 360 ° hüllt sich um dich und deine Hängematte, lässt dir durch 200 Löcher pro cm² aber noch eine (einigermaßen) wunderbare Sicht auf deine Umgebung. Und während du den Sonnenuntergang an der Algarve genießt gucken die Mücken von außen hungrig in die Röhre. Falls dir 200 Löcher pro cm² einfach nicht ausreichen hat das Convertible Bug Net 360 ° aber noch einen Trick in seinem Ärmel. Denn jetzt kommt das Stichwort Convertible ins Spiel. Ein Menschengroßes Loch!

Dank seinem großzügigen, beidseitigen Reißverschluss kannst du das Convertible Bug Net 360 ° jederzeit rundum öffnen und deine Hängematte inklusive Aussicht wieder wie gewohnt nutzen. Damit kann man das Bug Net auch perfekt den ganzen Tag an der Hängematte lassen ohne Komfort oder Sicht einschränken zu müssen. So hast du einen wahnsinns Vorteil gegenüber Hängematten mit einem fest vernähten / integrierten Bug Net. Hier kannst du dich meist nur auf das Netz legen und damit Komfort einbüßen oder du musst ständig durch das Netz schauen.

Klingt kompliziert. Wie baue ich das Ding auf?

Machen wir es kurz. Fast so kurz wie den Aufbau. Das Aufbauen ist kinderleicht und funktioniert mit jeder Hängematte gleich. Damit du sehen kannst wie das Netz innerhalb einer Minute aufgebaut wird kannst du dir hier die Video Anleitung des Herstellers anschauen. Achtung!

Zack vorbei! Wie du siehst ist der Aufbau des Convertible Bug Nets sehr leicht.

Die offizielle Anleitung besteht nur aus den folgenden 5 kleinen Schritten:

  1. Minicarabiner des Bug Net an der Aufhängung der Hängematte anbringen
  2. Die Hängematte durch das Netz ziehen
  3. Die Endschnüre straffziehen und die losen Enden ins Netz stecken
  4. Steige in die Hängematte und schließe den Reißverschluss von Innen
  5. Ziehe an der Schnur um die Spannung der Oberseite anzupassen
Convertible Bug Net 360
Convertible Bug Net 360

Your Content Goes Here

Klingt einfach, aber ist das Ding denn jetzt gut?

Kurzum, ja. Es ist gut. Daran gibt es nichts zu rütteln. Es macht das was es soll und zwar richtig gut. Ein Bug Net hat genau genommen ja auch nur eine einzige Aufgabe. Es soll dich vor Insekten schützen und genau das macht das Convertible Bug Net 360 absolut zuverlässig.

Braucht man es unbedingt?

Ich würde es am liebsten immer dabei haben, achte aber bei einer Fernwanderung auf jedes Gram. Aus diesem Grund überlege ich natürlich zwei mal bevor ich mir das Netz einpacke. Wenn ich jedoch in einer Region bzw. einem Klima bin bei dem ich von vielen Insekten ausgehen muss packe ich es auf jeden Fall ein. In Malaria Gebieten ist es sowieso Pflicht. Als Gewicht solltest du für das Bug Net übrigens knapp 450 Gramm einrechnen.

Voll kompatibel!

Besonders cool finde ich, dass das Convertible Bug Net 360° von Ticket To The Moon einfach absolut kompatibel ist. Mit seinen Abmessungen von 300 cm x 130 cm ist es mit allen Hängematten kompatibel die ohne Spreizstange arbeiten (also am Ende spitz zusammen laufen) und eine Länge von 360 cm nicht überschreiten. Damit funktioniert dieses Bug Net mit so ziemlich allen Camping Hängematten, egal von welchem Hersteller. Wir selbst, haben es mit der King Size Hammock und der Ultralight Hammock von Ticket To The Moon getestet. Ach und außerdem mit einer schändlichen Schrottmatte von Wish.com. Das Convertible Bug Net 360 hat mit allen Hängematten perfekt harmoniert.

Größer als die auf zwei Personen ausgelegte King Size Hängematte sollte es allerdings nicht sein.

Convertible Bug Net 360

Ticket To The Moon gibt übrigens 10 Jahre Garantie bei Material und Produktionsfehlern auf sein Convertible Bug Net. Das zeigt wie groß das Vertrauen in die Handwerksfertigkeit der Mitarbeiter ist und welcher hoher Qualitätsstandard hier zu Grunde liegt. Die Nähte sind alle absolut Top und machen durchaus den Eindruck die 10 Jahre bei guter Pflege durchzuhalten.

Du solltest mit Schuhen und spitzen Gegenständen allerdings vorsichtig sein. Speziell wenn deine Matte etwas niedriger hängt und das Netz daher auf der Unterseite am Boden evtl. aufliegt.

Ticket To The Moon gibt übrigens 10 Jahre Garantie bei Material und Produktionsfehlern auf sein Convertible Bug Net. Das zeigt wie groß das Vertrauen in die Handwerksfertigkeit der Mitarbeiter ist und welcher hoher Qualitätsstandard hier zu Grunde liegt. Die Nähte sind alle absolut Top und machen durchaus den Eindruck die 10 Jahre bei guter Pflege durchzuhalten.

Du solltest mit Schuhen und spitzen Gegenständen allerdings vorsichtig sein. Speziell wenn deine Matte etwas niedriger hängt und das Netz daher auf der Unterseite am Boden evtl. aufliegt.

Ist es also perfekt?

Zum Abschluss gibt es doch noch einen kleinen – aber vermutlich unvermeidbaren – Kritikpunkt beim Convertible Bug Net 360°. Das Packmaß entspricht in etwa dem der King Size Hammock und ist damit fast doppelt so groß wie die Ultra Light Hammock. Verpackt ist das Netz immernoch ziemlich weich und bietet in der Hülle immerhin noch Platz für die Ultra Light Straps womit man sich immerhin einen Beutel spart. Trotzdem hätte man vielleicht noch etwas enger Packen können. Damit spart man zwar nicht an Gewicht, aber auch das Volumen spielt natürlich eine Rolle wenn man zu fuß unterwegs ist.

Convertible Bug Net 360
Convertible Bug Net 360

Zwei extra Features der Verpackung

Die Verpackung des Bug Net ist wie bei Ticket To The Moon üblich ein Beutel in Hängematten Form. An diesem befinden sich zwei kleine Schlaufen. Damit kannst du den Beutel entweder als kleinen Organizer nutzen indem du ihn an die obere Schnur des Bug net hängst. Außerdem kannst du ihn mit einem T-Shirt vollstopfen und als wunderbar gemütliche Nackenrolle nutzen. Das geht natürlich auch bevor du das Bug Net aufgebaut hast indem du einfach das verpackte Netz als Nackenrolle nimmst.

Schauen wir uns die Vor- und Nachteile des Bug net noch mal in der Übersicht an.

Pros

Cons

  • kompatibel mit allen gängigen Hängematten

  • funktioniert einwandfrei und tut was es soll

  • einfache Installation in wenigen Minuten

  • innovativ und idiotensicher zu bedienen

  • 10 Jahre Garantie

  • große Öffnung für Komfort und freie Sicht

  • perfekte Nackenrolle

  • recht großes Packmaß

  • mit ca. 50€ nicht ganz günstig

  • ca. 450 Gramm gewicht

Ticket To The Moon Ambassador

Fazit: Das Convertible Bug Net 360 ist eine sinnvolle Ergänzung

Felix Autor

Für jeden, der sich vor lästigen Insekten schützen möchte, ist das Bug Net eine sichere, leicht zu bedienende und vor allem einwandfrei funktionierende Ergänzung. Wenn du in Gebieten mit besonders vielen Insekten oder eventuell sogar einem Malariagebiet unterwegs bist, ist das Convertible Bug Net 360 von Ticket To The Moon sogar ein absolut essenzielles Produkt.

In jedem Fall tut das Netz genau das, was es soll. Wenn dir das leider zwingend große Packmaß nichts ausmacht, bist du auf jeden Fall gut gegen Insekten gewappnet. Der Preis von ca. 55 Euro ist zwar nicht gerade günstig, aber das Netz funktioniert, bietet einige extra Features und hat eine 10 Jahresgarantie.

Auf den Preis etwas sparen kannst du übrigens wenn du auf der Website von Ticket to the Moon den Code TTTM-wanderzentrale benutzt. Damit erhältst du nochmal 10% Rabatt.

Diese Kooperation entstand erst lange nach dem Test und beeinflusst unsere Meinung IN KEINSTER WEISE!

Von meiner Seite aus daher eine klare Empfehlung!

2021-03-07T17:03:38+01:0029.10.2020|Ausrüstung|0 Kommentare

Interessant? Nützlich? Hilfreich? Teilen!

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben