Alternative zum Zelt? Hängematten, Tarps & Co

Du planst eine Fernwanderung oder einfach nur einen Wanderausflug übers Wochenende und suchst eine Alternative zum Zelt? Auf Grund der aktuellen Coronakrise haben viele Hotels und Herbergen geschlossen. Daher bietet sich Camping bei gutem Wetter natürlich an. Doch was wenn dir ein Zelt einfach zu schwer ist und du dich nicht mit dem Aufbau befassen willst?

Ich zeige dir heute ein paar Alternativen zum Zelt.

Hängematte

Bestimmt kennst du jemanden der schonmal am Aufbau eines Zeltes verzweifelt ist, oder? Vielleicht kennst du es auch wenn am nächsten Tag die Bodenplane des Zeltes total feucht ist und du das Zelt eigentlich lieber nicht einpacken möchtest.

Eventuell hast du ja auch nur ein Wurfzelt und das Packmaß ist einfach für die Wanderung ungeeignet. Für viele Wander Enthusiasten gibt es immer mehr Gründe von einem klassischen Zelt auf eine Alternative umzusteigen. Gerade bei Ultra-Light Wander Setups sind daher häufig Alternativen zum Zelt auf der Packliste. Heute zeige ich dir die drei gängigsten Zelt Alternativen

Falls Zelten auf dem Jakobsweg dein Ziel ist haben wir übrigens bereits einen schönen Artikel darüber geschrieben.

Hängematten – die schwerelose Alternative zum Zelt

Kurz gesagt, die Hängematte ist eine tolle Alternative. In der Regel hat die Hängematte ein geringes Packmaß und ein geringes Gewicht. Bei gutem Wetter kannst du auf eine Isomatte verzichten. Bei kälterem Wetter empfehle ich dir dennoch eine Isomatte die dich vor kalter Luft auf der Unterseite schützt. Alternativ sind Underquilts eine super Idee. Diese kannst du wie eine Art Schlafsack um deine Hängematte wickeln.

Wie du dir sicher vorstellen kannst hat die Hängematte einen entscheidenden Schwachpunkt. Denn auch wenn der Aufbau extrem schnell und unkompliziert läuft benötigst du zwei Bäume oder Ähnliches um den Aufbau zu gewährleisten. Um dich vor Insekten zu schützen gibt es übrigens auch Hängematten mit Moskitonetzen. Natürlich gibt es auch Moskito Netze zum nachrüsten. Wenn du dich vor Regen schützen willst kannst du ein einfaches Tarp über die Matte spannen. Was es mit einem Tarp auf sich hat erkläre ich dir im nächsten Abschnitt. Aber vorher erstmal ein Blick auf die Vor und Nachteile der Hängematte.

Vorteile

  • Leicht
  • Geringes Packmaß
  • Schnell aufgebaut
  • Gemütlich
  • Wird nicht so schnell schmutzig
  • Keine Isomatte nötig

Nachteile

  • Starke Abhängigkeit von Bäumen
  • Nicht gut isoliert (außer mit einem Underquilt)
  • Schlecht gegen Wind geschützt
Alternativen zum Zelt
Hängematte
Ticket To The Moon Ambassador

Tarps & Biwaks – leicht und minimalistisch

Auf Grund ihrer Funktionsweise sind Tarps & Biwaks meistens nur etwas für Minimalisten. Aber darin liegt auch ihr größter Vorteil, was Packmaß, Preis und Gewicht angeht wirst du keine bessere Alternative finden.

Ein Tarp ist im Prinzip einfach eine Plane aus Kunststoff. Du kannst sie entweder als Unterlage auf den Boden legen oder daraus eine Überdachung bauen. Dafür befestigst du einfach das Tarp auf deinen aufgerichteten Trekkingstöcken oder anderen Hölzern. Alternativ kannst du auch eine Schnur spannen und das Tarp darüber legen. Kurzum, die Bauweise kennst du vielleicht schon aus deinen Kindheitszeiten. Zumindest wenn du so wie ich gerne mal ein Fort gebaut hast.

Dagegen ist ein Biwak schon etwas komfortabler. Dabei handelt es sich um eine Schutzhülle in die du mit deinem Schlafsack schlüpfen kannst. So bist du und dein Schlafsack besser vor Insekten und Feuchtigkeit geschützt. Damit du es dir besser vorstellen kannst habe ich dir unten ein Bild angehängt.

Im Übrigen ist ein Tarp eine super Ergänzung zu deiner Hängematte. Denn mit dem Tarp kannst du auch eine Überdachung für deine Hängematte bauen. Dazu spannst du einfach eine weitere Schnur oberhalb deiner Hängematte und hängst das Tarp darüber. Natürlich gibt es auch etwas professionellere Befestigungen für Tarps an Hängematten.

Vorteile

  • Ultraleicht
  • Geringes Packmaß
  • Günstig (bis auf Ausnahmen)
  • Schnell einsatzbereit
  • Fast Standortunabhängig
  • Multifunktional

Nachteile:

  • Nicht sonderlich komfortabel
  • Nur mäßiger Schutz vor dem Wetter
  • In der Regel kein Schutz vor Insekten
  • Aufbau teilweise wackelig
  • Zelten auf dem Jakobsweg

Zelten auf dem Jakobsweg – Was du wissen solltest

Camping Camino - Zelten auf dem Jakobsweg und was du dazu wissen musst! Du willst auf deiner Pilgerreise auf dem Jakobsweg zelten? Überfüllte Herbergen sind nicht dein Ding? Hotels haben nichts mit Pilgern [...]

Alternativen zum Zelt
Alternativen zum Zelt

Fazit: Alternative zum Zelt? Eine Zusammenfassung

Felix Autor

Für persönlich hat als Alternative zum Zelt die Hängematte mit einem Tarp darüber die Nase vorn. Wenn du in einer Gegend unterwegs bist in der genug Bäume stehen bist du damit perfekt ausgestattet. Du kannst auch auf unebenem Waldboden deine Hängematte spannen und musst dir weniger Gedanken um Insekten in deinem Schlafsack machen.

Speziell beim Transport hat die Hängematte gegenüber dem Zelt meiner Meinung nach die Nase vorn. Daher bevorzuge ich diese auch generell. Wenn man sich einmal ans freischwingen beim Schlafen gewöhnt hat möchte man nicht mehr wechseln.

Wie schläfst du auf Wanderung? Haben wir etwas vergessen? Erzähl uns davon in den Kommentaren