Pilgerpass bekommen? Alles rund um deinen Pilgerpass für den Jakobsweg!

Du hast dich entschieden zu Pilgern und benötigst jetzt deinen Pilgerpass? Kein Problem, wir informieren dich jetzt über alles wissenswerte rund um den Pilgerpass und wie du deinen eigenen Pilgerpass bekommen kannst.

Pilgerpass bekommen

Alle Jakobswege führen dich am Ende nach Santiago de Compostela.
Damit du Dort deine Pilgerurkunde (die Compostela) bekommst benötigst du einen offiziellen und gefüllten Pilgerausweis. Die Credencial del Peregrino. Das heißt nur der offizielle Pilgerausweis der Kathedrale von Santiago ermöglicht dir am Ende die Compostela zu bekommen. Selbst gebastelte oder nicht offizielle Ausweise bringen dir also nichts.

In deinem Pilgerausweis sind 55 Felder für Stempel frei. Die Stempel erhältst du auf dem Weg in den offiziellen Herbergen. Allerdings auch in vielen Hotels, Jugendherbergen und Hostels.

Voraussetzung für den Erhalt der Compostela ist folgendes:

  • 2 Stempel pro Tag auf den letzten 100km für Reisende zu Fuß oder auf dem Pferd
  • 2 Stempel pro Tag auf den letzten 200km für Reisende auf dem Fahrrad

Natürlich sollst und kannst du ab dem ersten KM deines Weges Stempel sammeln. Das solltest du auch tun, denn ein voll gestempelter Ausweis ist für mich eine viel lebendigere Erinnerung als die Urkunde am Ende. Die Stempel sind nämlich keineswegs genormt. Sie kommen in allen Farben und Formen und bieten so eine tolle Erinnerung. Bei deiner Packliste solltest du daher einen Ziplock Beutel für wichtige Dokumente einpacken. Damit ist dein Pilgerpass unterwegs gut geschützt.

Der Pilgerausweis hat noch einen weiteren enorm wichtigen nutzen. Im Mittelalter wurden die Credencial del Peregrino erfunden um den Pilgern Schutz und Hilfsangebote zu bieten. (und natürlich um den gelaufenen Weg nachzuweisen)

Deswegen erhältst du in den meisten Herbergen auch nur Zutritt wenn du den Pilgerpass dabei hast.

Zur Compostela, ihrem Erhalt und dem Pilgerpass gibt es noch mehr offizielle Regeln.
Nachlesen kannst du sie HIER auf der offiziellen Website des Pilgerbüros von Santiago.

Wikipedia sagt zum Pilgerausweis übrigens folgendes:

Der Pilgerausweis (auch Pilgerpass, Pilgerbrief) ist ein Dokument, in dem Name, Ziel und manchmal die Fortbewegungsart eines Pilgers aufgeführt und um Hilfe und Unterstützung seines Anliegens gebeten wird. Er dient in der Regel dem Nachweis der ordnungsgemäßen Pilgerschaft und ist das wichtigste Dokument einer Wallfahrt. Die Tradition der Pilgerausweise geht auf die früheren Empfehlungs- oder Geleitschreiben zurück.

wikipedia logoWikipedia

Wo du deinen Pilgerpass bekommen kannst

Jetzt willst du den Pilgerausweis natürlich haben? Aber woher soll man ihn bekommnen? Das erkläre ich dir jetzt.

Häufig gibt es die Gelegenheit deinen Pilgerausweis direkt vor Ort bei beginn deiner Pilgerreise zu bekommen. Manchmal ist das jedoch mit einigem Gesuche verbunden, außerdem bist du an die Öffnungszeiten bestimmter öffentlicher stellen gebunden. Bist du auf dem Camino Portugues unterwegs und startest wie die meisten in Porto bekommst du deinen Pass in der Kathedrale von Porto. Startest du auf dem Camino Frances erhätst du den Pass im Pilgerbüro in Saint-Jean-Pied-du-Port.

Auf Grund der Öffnungszeiten empfehle ich dir den Ausweis 3-4 Wochen vor der Abreise bequem online bei einer der Jakobsweggesellschaften in Deutschland zu bestellen. Die Mitarbeiter dort arbeiten häufig Ehrenamtlich, daher kann es schonmal ein paar Tage dauern bis du deinen Pass bekommst. Damit du nicht in Zeitnot kommst solltest du also rechtzeitig bestellen. In der Regel kostet der Pass inkl. Versand etwas um die 10€, also ein kleiner Beitrag.

Wenn du deinen Pilgerpass bekommen möchtest kannst du ihn auch online bestellen Hier sind zwei Links bei denen du das machen kannst:

Deutsche St. Jakobs Gesellschaft e.V

Jakobsweg Zentrale GmbH

Ich selbst habe meine Pilgerausweise bisher immer bei der Jakobsweg Zentrale bestellt und bin bisher immer sehr zufrieden mit der Abwicklung gewesen. Denk daran, nur ein offizieller Ausweis ist gültig. Bestell also nicht irgend einen nicht offiziellen Ausweis bei amazon und co.

Was steht eigentlich im Pilgerpass?

Wie in einem echten Pass werden gleich auf der ersten Seite deine Daten eingetragen. Bitte beachte hier alles Wahrheitsgemäß zu vermerken. Denn der Ausweis wird zusammen mit deinem Personalausweis kontrolliert.

  1. Nombre – Name
  2. DNI/Passporte – Ausweisnummer
  3. Dirección – Adresse (es reicht auch das Land, bitte auf Spanisch eintragen, also für die meisten Alemania, Austria oder Suiza)
  4. Lugar de inicio de la peregrinación – Start deiner Pilgerreise
  5. A pie | En bicicleta | A Caballo – Zu Fuß | Fahrrad | Zu Pferd
  6. Cumplió la preegrinación – Enddatum deiner Pilgerreise, bitte offen lassen, den Teil füllt am Ende das Pilgerbüro aus
credencial del peregrino
credencial del peregrino

Auf der zweiten Seite findet ihr nochmal die Regeln für den Pilgerausweis und den Erhalt der Compostela. Falls ihr kein spanisch könnt findet ihr den englischen Text nochmal HIER. Das wichtigste habe ich dir aber oben schon zusammen gefasst.

Außerdem findet ihr im Pass noch Übersichtskarten einiger Jakobswege aus Spanien, Portugal und ganz Europa. Ich habe dir die Bilder mal hier eingefügt.

In der Regel wollt ihr natürlich einen richtigen Reiseführer mit etwas detaillierteren Karten dabei haben, trotzdem bekommt ihr so eine schöne Übersicht der gängigsten Caminos.

Am schönsten ist der Pass aber erst am Ende! Hier zum Schluss noch ein kleiner Ausblick wie dein Pass ausgefüllt aussehen kann:

Pilgerpass voll

Fazit: Den Pilgerausweis bekommen und verstehen

Wie du jetzt weißt ist der Pilgerausweis das wichtigste Dokument auf deiner ganzen Pilgerfahrt. Besorge ihn dir rechtzeitig, beschütze ihn gut und verliere ihn nicht! Du solltest ihn genauso gut aufbewahren wie deinen Personalausweis/Reisepass während einer Reise.

Denk immer an das tägliche Sammeln der Stempel damit du am Ende die begehrte Pilgerurkunde in den Händen halten kannst.

Hast du schon einen Pilgerpass von deinen letzten Caminos oder einer anderen Pilgerreise? Dann schreib uns doch! Wir würden gerne deinen Ausweis sehen.