Calmont Klettersteig – Rauf auf Europas steilsten Weinberg!

Calmont Klettersteig? Dieser Klettersteig ist sicher nicht einer der anspruchsvollsten oder aufregendsten Klettersteige in Deutschland. Doch er führt über und auf den steilsten Weinberg Europas und dieser liegt direkt an einer Moselschleife. Damit hat er definitiv etwas Einmaliges zu bieten und zeigt außerdem durchgängig wundervolle Ausblicke.

Daher lohnt er sich weniger für Klettersteigfans als für Wanderenthusiasten. Denn auch wenn hier nicht hohe Klettersteigkost geboten wird. Ein toller Teil einer Wanderung ist der Calmont Klettersteig garantiert! Mehr Infos zum Calmont Klettersteig, dem Streckenverlauf und der Anreise findest du hier.

Calmont

Der Calmont, oder auch manchmal Calmond genannt zwischen Bremm und Ediger-Eller liegt im Landkreis Cochem-Zell und ist der steilste Weinberg Europas. Dabei liegt die Neigung des Hangs bei bis zu 65 Grad. Daher kannst du dir vorstellen, dass die Arbeit auf dem Weinberg echte Knochenarbeit ist. Aus diesem Grund ist es umso schöner, dass der Weinberg durch den Klettersteig für Wanderer und Weinliebhaber begangen werden kann.

Übrigens geht man heute davon aus, das der Name Calmont vom keltischen, „kal” (hart) für „Felsenberg” oder aber aus dem lateinischen, „calidus mons” für „heißer Berg” seinen Namen hat.

Im Grunde genommen treffen aber beide Namen ins Schwarze. Denn im Sommer liegt der Berg in der prallen Sonne und wird so tatsächlich ganz schön heiß (Kopfbedeckung einpacken!). Wohingegen der Calmont egal ob Sommer oder Winter eine ziemlich felsige und dementsprechend Harte Angelegenheit ist.

Wusstest du das der Calmont Klettersteig bzw. damit verbundene Wanderwege immer wieder als einer der schönsten Wanderwege an der Mosel genannt werden? Kurz gesagt, die Leute haben recht! Denn der Weg ist wahnsinnig schön und bietet wundervolle Aussichten, auch wenn der Weg als Klettersteig im eigentlichen (alpinistischen) Sinne nicht taugt. Doch ein Abenteuer ist es dennoch!

Fakten zum Calmont Klettersteig

0Std.
Gehzeit
0km
Distanz
0m
Anstieg
0m
Abstieg

Start

Ediger-Eller

Ziel

Bremm

Schwierigkeitsgrad

A

Weiterführende Links

Anfahrt planen
Offizielle Website

Karte des Calmont Klettersteig

Klettersteig
Calmont
Calmont
Calmont Klettersteig
Calmont
Klettersteig

Tipps zur Anreise

Da der Klettersteig zwischen Bremm und Ediger-Eller verläuft und man den Klettersteig in beide Richtungen begehen kann, eigenen sich zwei Bahnhöfe als Anfahrt für den Klettersteig.

Neef (RB81), wenn man von Bremm starten möchte. Alternativ Ediger-Eller (RB81), wenn man von Ediger-Eller starten will. Zwischen Bremm und Neef kann man zu Fuß in ca. 20 – 30 Minuten kommen. Der Weg ist kaum zu verfehlen. Die Überquerung der Mosel erfolgt per Brücke.

Doch solltest du mit dem Auto anreisen, empfehle ich den Start in Bremm. Denn direkt am Start des Klettersteigs in Bremm befindet sich ein kostenloser Parkplatz.

Wird für den Calmont Klettersteig Ausrüstung benötigt?

Kurz gesagt, du benötigst für den Klettersteig am Calmont keine Klettersteigausrüstung. Das heißt, weder Helm, Klettergurt oder Klettersteigset werden benötigt. Denn an den meisten Stellen des Klettersteigs könntest du diese Ausrüstung auch nicht sinnvoll nutzen. Außerdem ist der Schwierigkeitsgrad sehr gering und die Absturzgefahr ebenfalls.

Auf Grund der vereinzelten Nutzung von Stahlseilen würde ich dir jedoch empfehlen, Handschuhe zu tragen.

Calmont Klettersteig
Calmont Klettersteig
Klettersteig
Klettersteig
Klettersteig

Streckenbeschreibung des Calmont Klettersteigs

Im folgenden Beschreibe ich den Verlauf des Klettersteigs von Bremm in Richtung Ediger-Eller da ich selst bei meiner Begehung diese Richtung gewählt habe.

Nach einem 20 Minütigen Fußweg vom Bahnhof Neff über eine Moselbrücke bis zur Kirche in Bremm erreicht man den Parkplatz des Klettersteigs. Übrigens kann man hier für den Erhalt des Weges per Einwurf in einen klapprigen Briefkasten spenden. Dies sollte man definitiv tun, denn der Weg begeistert, wie wir gleich feststellen werden. An der Bremmer Kirche befindet sich auch ein kostenloser Parkplatz, der von zahlreichen Wanderern fleißig genutzt wird.

Nun beginnt der Klettersteig mit einem stetigen Anstieg auf schmalen Pfaden entlang der Schleife der Mosel. Dabei ist der Anspruch der Strecke ziemlich gering und würde wohl überall eher als Wanderweg statt als Klettersteig bezeichnet werden. Daran ändert sich auch nichts bis etwa zur Hälfte der Strecke. Hier kannst du entweder zum Gipfelkreuz hoch oder weiter am Berghang entlang bis nach Ediger-Eller. Dazu sei erwähnt, der zweite Teil nach Ediger-Eller ist der spannendere und wartet mit schmaleren Pfaden und einigen durch Stahlseile entschärften Stellen auf. Dabei kommt dann zumindest etwas echtes Klettersteigfeeling auf. Wer jedoch die besseren Aussichten sucht, sollte erst mal zum Gipfelkreuz rauf.

Dort kannst du dich mit ein Paar Snacks und ausgezeichneten Moselweinen (keine EC-Karten Zahlung möglich) belohnen und am Startpunkt einiger Paraglider den Ausblick vom Gipfelkreuz aus genießen. Im Folgenden solltest du natürlich weniger Wein und mehr Snacks nehmen, wenn du über die schmalen Tritte und entlang der Stahlseile nach Ediger-Eller weiter willst. Übrigens kannst du ab Ediger-Eller weitere Wanderwege nehmen oder den Weg zum Bahnhof antreten. So oder so benötigst du für den Klettersteig selbst in etwa eine Stunde.

Calmont
Klettersteig

Fazit: Der Calmont Klettersteig konnte mich einfach nicht enttäuschen!

Felix Autor

Ich liebe Klettersteige. Dabei war mir natürlich klar, dass im Mittelgebirge nicht viel Gutes auf einen Kletterteigenthusiasten warten kann. Am Vortag meiner Begehung des Calmont Klettersteig war ich auf dem Rioler Klettersteig schwer enttäuscht und hatte eine böse Vorahnung für den Calmont Klettersteig.

Zugegeben, der Calmont Klettersteig hat keinen großen Vorzug gegenüber dem Rioler Klettersteig, wenn es um die reine Betrachtung der Schwierigkeit oder des Aufbaus geht. Doch der Calmont Klettersteig führt einfach entlang einer wundervollen Route und die Ausblicke haben mich total begeistert. Steil über einer Moselschleife den steilsten Weinberg Europas erklimmen und am Gipfelkreuz eine Weinschorle aus bestem Moselwein trinken?

Wie sollte ich da enttäuscht sein, obwohl ich so sehr damit gerechnet hatte? Das heißt auch, egal was du von einem Klettersteig erwartest – vergiss es und genieß den Calmont Klettersteig. Den er ist die Anreise definitiv wert!