Jakobswege Deutschland – Hunsrücker Jakobsweg von Bingen nach Trier

Wie du vielleicht weisst bin ich selbst Kölner. Wenn man hier lebt, hat man ein gewisses Gefühl dafür, was Römer früher total chic fanden. Spätestens weil man ständig als Kind ins Römisch-Germanische Museum geschleppt wurde. (Zum Glück aber auch oft genug ins Schokoladenmuseum!)

Was hat das mit dem Hunsrücker Jakobsweg zutun? Dieser folgt römischen Straßen und versucht daher den Preis als Jakobsweg mit den wenigsten Kurven zu gewinnen. Vor dir liegt also ein schnurgerader Weg durchs Hunsrück. Warum sich der Weg trotzdem lohnt erfährst du in diesem Artikel.

Wenn du dich für den Hunsrücker Jakobsweg entscheidest folgst du genau genommen gleich zwei Wegen. Erstens dem Hunsrücker Jakobsweg (logisch). Zweitens auch dem im Prinzip identischen Ausoniusweg. Ausonius war ein römischer Gelehrter, der 368/ 369 n. Chr. im Gefolge des Kaisers Valentinian von Bingen auf römischen Straßen durch den Hunsrück bis nach Trier reiste.

Nun ist seit dem 11. Jahrhundert belegt, dass Pilger eben diese Straße nutzen. Aus diesem Grund wurde 2013 der Hunsrücker Jakobsweg genau auf den Ausoniusweg gelegt. Daher wirst du entlang deiner Pilgerschaft auch immer die Wegkennzeichen des Ausoniusweges finden.

Hunsrücker Jakobsweg

Eins muss man dem Hunsrück Tourismus lassen, ein Jakobsweg zieht wohl besser bei den Touristen als der Weg eines römischen gelehrten. Ausonius Reisebericht in Versen bzw. 483 Hexametern über die Mosel (Mosella wie die alten Römer sagen), hat sich meiner Einschätzung nach, deutlich schlechter verkauft als der Klassiker „Ich bin dann mal weg“ von Harpe Kerkeling. Da bietet sich die Umtaufung zum Jakobsweg natürlich an.

Fakten zum Hunsrücker Jakobsweg

  • Start: Bingen
  • Ziel: Trier
  • Länge: 124km
  • Höhenmeter: 2320m rauf / 2280m runter
  • Etappen: 6
  • Schwierigkeit: leicht – mittel
  • Reisezeit: ganzjährig
  • Beschilderung: Gelbe Muschel auf blauem Grund

Offizielle Website

Etappenübersicht

Jakobsweg Hunsrück Etappen

Beschreibung der Strecke von Bingen nach Trier

Ja gut, die Strecke ist gerade! Ich gebe zu bisher ist der Hunsrücker Jakobsweg in meiner Beschreibung nicht so gut weggekommen. Ab sofort mache ich keine Witze mehr darüber. Ab sofort bin ich total straight mit euch.

Denn der Hunsrücker Jakobsweg garantiert dir auf jeden Fall eine Sache: Absolute Wanderidylle! Und das im schönen Hunsrück, auf gut begehbaren und gut beschilderten Wegen. Unterwegs wirst du immer wieder auf die Spuren der Römer treffen und kannst über die Geschichte der Römer und der Handelsstraße auf diversen Informationstafeln mehr erfahren.

Hunsrücker Jakobsweg

Wenn du Geschichtsinteressiert bist und genug Zeit für Pausen im Gepäck hast locken tolle Aussichten von der Burg Klopp in Bingen, dem Ohligsberg oder einen nachgebauten Römerturm. Außerdem lädt der Archäologiepark Belginum zu einem Besuch ein.

Auf deiner Pilgerschaft kann man sich gut in die Zeit des römischen Imperiums zurückversetzen und sich vorstellen wie Pilger, Wanderer und Händler mit ihren Karren und Waren aus aller Welt die Strecke mit Leben erfüllt haben. Spätestens an deinem Ziel in Trier, mit seinen antiken Monumentalbauten, bist du im Schlaraffenland für Römerfans gelandet. Im übrigen kannst du von hier direkt weiter Pilgern! Auf dem Jakobsweg Via Coloniensis bis nach Metz und dann später weiter nach Le Puy und von dort durch Frankreich nach Spanien.

Streckenverlauf inkl. GPX

Fazit: Folge den Römern auf dem Hunsrücker Jakobsweg!

Der Hunsrücker Jakobsweg ist allein durch seine in einer Woche zu schaffende Strecke attraktiv. Für alle die einen Jakobsweg pilgern wollen ohne dafür mehrere Wochen zu investieren und weit zu reisen ist dieser Weg super geeignet. Außerdem ist er der perfekte Jakobsweg für Wanderer mit geschichtlichem Interesse.

Überleg doch mal, auf welchem 120km langen Weg kannst du sagen, dass du gleich zwei Fernwanderwege in einem gegangen bist?

Also! Geh raus, lauf los und Buen Camino!