Winter Tagestour in der Partnachklamm

Der Winter naht aber dich packt das Wanderfieber? Das kann ich gut verstehen, mir geht es da oft nicht anders. Begleite uns doch auf eine Tagestour in der Partnachklamm. Denn hier verwandelt sich im Winter beim richtigen Wetter alles in ein absolutes Winterwonderland. Also, ab in die Wanderstiefel, rein in die Fleece Pullover und auf nach Garmisch-Partenkirchen.

In diesem Beitrag erfährst du alles rund um eine Tagestour in der Klamm. Mit den Infos ist dir natürlich auch im Sommer geholfen! Egal ob Preise, Infos zur Anfahrt oder einfach eine schöne Strecke für eine Tagesfüllende Tour! Hier wird dir geholfen.

Partnachklamm

Zugegeben, die Partnachklamm ist nicht gerade lang. Doch die rund 700m und der leichte Anstieg von 80m begeistern auf jedem Schritt. Da die Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen liegt ist die Klamm auf jeden Fall perfekt gelegen um mit einer längeren Tour verbunden zu werden.

Endstanden ist die Partnachklamm durch allerlei geologische Naturwunder. Kurz gesagt, vor über 240 Millionen Jahren war an der Stelle der Klamm noch ein flaches Meer. Zu dieser Zeit lagerte sich dort harter Muschelkalk ab der später von weicheren Gesteinen überlagert wurde.

Später wurde dann durch die Alpidische Faltung die Klamm geschaffen. Bitte steinigt mich nicht wenn ihr Geologie Studiert habt und das ganze viel besser erklären könntet. Kurz gesagt, die Klamm ist ein wundervoller geologischer Glücksfall für jährlich 300.000 Besucher. Die Partnachklamm ist übrigens vom Land Bayern als Geotop ausgewiesen und wurde sogar 2012 mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ geehrt.

Partnachklamm Faktenübersicht

Daten

  • Eröffnung: 912
  • Länge: ca. 800m
  • Anstieg: 80m
  • Schwierigkeit: leicht
  • Barrierefrei: Nein
  • Offizielle Website: www.partnachklamm.eu

Anfahrt

  • Auto: Karl und Martin Neuner-Platz 1 / 82467 Garmisch-Partenkirchen
  • Öffentliche: Ortsbuslinien 1+2 – Haltestelle „Skistadion“

Preise

  • Erwachsene: 6,00 €
  • Kinder&Jugendliche (6 bis 17 Jahre): 3,00 €
  • Gruppen ab 15 Personen: 5,00 € pro Person
  • Menschen mit Handicap: 4,00 €
  • Hunde (Leinenpflicht): 1,00 € pro Hund

Öffnungszeiten

  • Juni – September: 8:00 – 20:00 Uhr
  • Oktober – Mai: 8:00 – 18:00 Uhr

Einlass bis 30 Minuten vor Schließung

Hinweise

Übrigens kann die Klamm weder mit Fahrrad, noch mit Kinderwagen oder Rollstuhl betreten werden. Des weiteren ist es in der Klamm auch an warmen Sommertagen ziemlich kühl. Daher solltest du etwas warmes zum Überziehen mitnehmen.

Außerdem ist es durch das sprudelnde Wasser in der Klamm nicht ausgeschlossen, dass du bei deiner Wanderung nass wirst. Aus diesem Grund empfehle ich dir eine dünne Regenjacke einzupacken. Auf einen sperrigen Regenschirm solltest du auf den engen Wegen aber verzichten!

Was dich in der Klamm erwartet

Nach dem Eintritt in die Klamm durch eine schmale Tür und einen dahinter liegenden in den Stein geschlagenen Tunnel wirst du von rauschendem Wasser und steilen Wänden die sich neben dir empor heben begrüßt. Rechts neben dir windet sich das sprudelnde Wasser durch die enge Klamm.

Während deiner halbstündigen Tour durch die Klamm wechseln sich immer wieder kleine hand geschlagene Tunnel und schmale Stege entlang des Wassers ab. Wenn du eine Wintertour machst hängen teilweise meterlange Eiszapfen an den steilen Kanten herab und dünne Schichten aus Eis zieren von Zeit zu Zeit die Wände. Auch am Boden kann es häufig glatt werden, also achte darauf wo du hintrittst.

Das Spiel aus den unruhigen, grauen Steilwänden und den weißen Eiszapfen lädt kreative zum träumen und suchen ein. Immer wieder hat man das Gefühl Formen und Muster im Eis und den Sedimentsschichten zu erkennen.

Stell dir vor wie vor der touristischen Erschließung der Klamm im 18. Jahrhundert Leute unter Lebensgefahr durch die ungesicherte Klamm stiegen um Feuerholz für Ihre Familien zu besorgen. Denn die Klamm ist nicht nur für wanderer ein Glücksfall sondern hatte durchaus wirtschaftliche Relevanz. Wenn du darüber mehr wisen willst empfehle ich dir vor dem Besuch auf der offiziellen Website der Partnachklamm zu schauen.

Partnachklamm

Vorschlag für eine Tagestour inkl. GPX

Tagestour
Partnachklamm

Fazit: Die Partnachklamm – Das perfekte Winter Wander Wunderland

Felix Autor

Klar, der Winter ist zwar die „off-season“ für alle Wanderfreunde. Doch auch in der kalten Jahreszeit kann man mit der richtigen Ausrüstung schöne Abenteuer erleben.

Einige Orte – wie die wundervolle Partnachklamm – sind dabei meiner Meinung nach sogar noch schöner als im Sommer.

Kurzum, die Partnachklamm ist ganzjährig einen Besuch wert. Also schnapp dir eine Wanderstiefel und mach dich auf nach Garmisch!

Bist du öfter in einer Klamm unterwegs? Über welche Klamm sollen wir mal berichten? Schreib uns in den Kommentaren.