Mit der Geocaching Ausrüstung ist es wie mit den meisten Ausrüstungen. Kommt man erstmal in die Situation in der man denkt „Ja das Werkzeug wäre jetzt praktisch gewesen“ ist es meistens schon zu spät. Mit der richtigen Ausrüstung kann man sich viel Leid ersparen, denn für ein Geocacher, ist sie das Werkzeug welches über Erfolg oder Misserfolg entscheidet. Wie so ziemlich in jedem Hobby kommt es auf die passende Ausrüstung an, so auch beim Geocaching.

Es ist also mehr als sinnvoll sich bereits im Vorfeld mit der notwenigen Ausrüstung für’s Geocaching und speziell dem jeweiligen Cache zu befassen, denn ist mal erstmal vor Ort und hat nicht das passende Werkzeug parat wird’s eng. Je nachdem welche Anfahrt du für den Cache auf dich genommen hast wirst du dich über die vorhandene Ausrüstung freuen oder andererseits über die nicht vorhandene Ausrüstung sehr Ärgern.

Deshalb zeigen wir dir jetzt, was es für nützliche Ausrüstung zum Geocaching gibt und welche du in welchem Stadium benötigst. Dabei starten wir mit der Minimalausrüstung, gehen über die Standardausrüstung bis hin zu der sogenannten erweiterten Grundausrüstung.

Die Minimalausrüstung

Die minimale Ausrüstung ist das was du mindestens an Ausrüstung zum Geocaching brauchst. In unserem Beitrag zum Geocaching hatten wir bereits angerissen das dies garnicht so viel ist.Es gibt zahlreiche Shops in denen du deine Ausrüstung kaufen kannst. Was aber macht Sinn und gehört dazu, hier die Geocaching Minimalausrüstung:

  • Ein GPS-fähiges Endgerät (für den Einstieg reicht dein Smartphone)
  • Die Cachebeschreibung inkl GPS-Koordinaten
  • Evtl. ein kleines Geschenk

Das ist auch schon alles, denn um deine ersten Gehversuche zu starten und etwas ins Geocaching rein zu schnuppern, ist in der Tat nicht mehr notwendig. Solltest du nach deinen ersten erfolgreichen Cachefunden auf den Geschmack kommen wäre es ratsam, sich mit der Cacher Grundausrüstung (CGA) zu beschäftigen.

  • Letterboxing

Letterboxing? Analoge Alternative zu Geocaching

Letterboxing? Analoge Alternative zu Geocaching Heutzutage erleben wir trotz der fortschreitenden Digitalisierung einen Trend im Bereich Hobbys in der Natur. Nicht nur Wandern und Sport im Freien erfreut sich dabei immer mehr Fans, [...]

Die Standardausrüstung für Geocaching

Wenn es soweit ist, und du gerade diese Zeilen ließt, hast du sicherlich schon deine ersten Caches geloggt und bist auf den Geschmack gekommen. Prima! Aber wie geht es jetzt weiter für dich, gerade im Bezug auf deine Ausrüstung.

Höhst wahrscheinlich hast du bereits festgestellt, dass das ein oder andere Werkzeug dir hätte weiterhelfen können. Vielleicht willst du aber auch den Schwierigkeitsgrad erhöhen und fragst dich welche Ausrüstung du dir anschaffen solltest. Diese Frage lässt sich zum Glück recht leicht beantworten. Dazu müssen wir nur ein Blick auf die „Geocaching Standardausrüstung“ oder auch „CGA“ genannt werfen. Was diese beinhaltet erfährst du nun.

Was also gehört nun zur Standardausrüstung bzw. zur Cachergrundausstattung?

Los geht natürlich erstmal mit der Basisausrüstung, dazu gehört:

  • Ein GPS-fähiges Endgerät (für den Einstieg reicht dein Smartphone)
  • Die Cachebeschreibung inkl GPS-Koordinaten
  • Evtl. ein kleines Geschenk

um deiner Basisausrüstung ein Upgrade zur Standardausrüstung zu verschaffen, benötigst du noch folgende Dinge, Diese wären:

  • Stift, gerne auch einen zweiten zu Sicherheit
  • Notizblock
  • Wasserfeste Arbeitshandschuhe oder Gummihandschuhe
  • Powerbank für dein Handy
  • Festes Schuhwerk im Optimalfall Wasserdicht
  • Robuste Outdoor Kleidung
  • Kamera
  • Multi Tool
  • Taschentücher (Wobei ein Küchentuch besser für die Umwelt ist)
  • Verpflegung
  • Rucksack

Mit etwas Glück wirst du die meisten Bestandteile der Cachergrundausstattung (CGA) schon daheim haben. Du musst jetzt nur noch zukünftig daran denken, diese einzupacken. Mit den neuen Tools bist du jetzt definitiv schon solide ausgerüstet und wirst viele weitere Caches loggen können.

Stift Notizblock Schnur Lupe

Wie du dir denken kannst, oder nach einigen weiteren Cacheboxen feststellen wirst, reicht ab einem bestimmten Level die Cachergrundausstattung nicht mehr aus. in dem Fall wird es an der Zeit schweres Geschütz aufzufahren. Nein, Spaß beiseite aber wenn du schwierigere und herausfordernde Caches finden und loggen willst, geht dies Hand in Hand mit der dir zur Verfügung stehenden Geocaching Ausrüstung. In dem Fall ist der nächste Step für dich, sich mit der erweiterten Cachergrundausstattung zu beschäftigen.

Die erweiterte Standardausrüstung

Mittlerweile dürftest du schon ein gutes Gefühl für deine Ausrüstung haben und mit Sicherheit auch eine gewisse Vorstellung davon was nützlich für dich ist. Womöglich hast du schon unbewusst deine Grundausrüstung erweitert. Damit du diese aber jetzt noch geplant und mit System erweitern kannst, findest du im folgendem einige Dinge die zu der sogenannten erweiterten Cachergrundausstattung (ECGA) gehören:

  • Draht
  • Fernglas
  • Kompass
  • Pinzette
  • Schraubenzieher
  • Lupe
  • Taschenlampe / UV Lampe
  • Stabmagnet
  • Spiegel mit Teleskop
  • Wanderkarte
  • Stempel
  • Schnur

Fazit: Die richtige Geocaching Ausrüstung ist das A und O

Nach den ersten Gehversuchen und dem ersten Loggen einfacher Geocaches fängt der Spaß erst so richtig an. Umso anspruchsvoller der Cache umso mehr Anspruch auch an deine Ausrüstung. Um den Spielspaß auch bei steigendem Schwierigkeitsgrad aufrecht zu erhalten ist ein anpassen deiner Ausrüstung unabdingbar. Prüfe also in regelmäßigen Abständen dein Equipment und du wirst sicher lange Freunde an deinem neuen Hobby haben.