Eifeler Quellenpfad – Rundweg durch die malerische Nordeifel

Heute geht es um den Eifeler Quellenpfad. Ein Rundweg, der dich im Dreieck zu den Ursprüngen von Ahr, Erft, Kyll und Urft. Auf dem knapp 75 km langen Eifeler Quellenpfad gibt es aber nicht nur Quellen, sondern auch historische Städten – bis zurück zur Römerzeit – zu sehen. Auf den Eifeler Quellenpfad verschlug es uns, um die Filterflasche von Grayl auf Herz und Nieren zu testen. Allein der Name des Weges lud gerade dazu ein. Doch dazu in einem späteren Beitrag mehr.

Am Ende dieses Beitrags hast du einen guten Eindruck, was dich auf dieser Strecke erwartet und bekommst von uns eine genaue Wanderkarte!

Die Landschaft der Nordeifel ist häufig durch Wasser geprägt. Dabei macht das Eifeler Quellendreieck natürlich keine Ausnahme. Wie oben schon erwähnt, führt der Eifeler Quellenpfad auf 75 km zu den Ursprüngen von Ahr, Erft, Kyll und Urft. Während der Wanderung wandern wir im deutsch-belgischen Naturpark Hohes Venn – Eifel.

Das heißt, Flussläufe, Bäche, Seen und riesige Auen säumen die Wege. Sogar den ein oder anderen mit Wasser gefüllten Vulkantrichter kann man in dieser Region finden.

Doch nicht nur die Natur bietet entlang der Strecke zahllose Highlights. Von historischen Kalkbrennofen, die römische Brunnenstube „Grüner Pütz“ oder die Kronenburg bieten ausgezeichnete Punkte zum Staunen und verweilen.

Quellenpfad in der Eifel

Übrigens muss man die 75km natürlich nicht in einem Stück laufen. Vorgeschlagen sind hierfür drei Etappen zwischen 22 und 23km.

Etappen:

  1. Etappe: Kronenburg bis Blankenheim, ca. 23 km Wanderstrecke
  2. Etappe: Blankenheim bis Nettersheim, ca. 22 km Wanderstrecke
  3. Etappe: Nettersheim bis Kronenburg, ca. 23 km Wanderstrecke

Durch seine geringen Höhenmeter und die gut begehbaren Strecken bietet sich der Eifeler Quellenpfad aber auch perfekt für Leute an, die sich auf mega Wanderungen wie zum Beispiel den Mega Marsch vorbereiten wollen.

Fakten zum Eifeler Quellenpfad

  • Start: Kronenburg
  • Ziel: Kronenburg
  • Länge: 75km
  • Höhenmeter: 1100m rauf / 1100m runter
  • Etappen: 3
  • Schwierigkeit: leicht
  • Reisezeit: ganzjährig
  • Beschilderung: stilisiertes Q in orange, blau, grün und gelb

Offizielle Website

Highlights auf dem Eifeler Quellenpfad

1.Etappe:
Kronenburg bis Blankenheim, ca. 23 km

  • Brigidakapelle Kronenburgerhütte
  • Doppelkalkofen Kronenburg
  • Eisenhüttenwerk
  • Obere Mühle von Dahlem

2. Etappe:
Blankenheim bis Nettersheim, ca. 22 km

  • Ahrquelle in einem Fachwerkhaus
  • römische Quellfassung „Grünen Pütz“
  • Naturzentrums in Nettersheim
  • Meerwasseraquarium

3. Etappe:
Nettersheim bis Kronenburg, ca. 23 km

  • römischen Tempelanlage Görresburg
  • römischer Werkplatz „Steinrütsch“
  • Motte Zehnbachhaus
  • Schloß Schmidtheim

Beschreibung der Strecke

Eifeler Quellenpfad

Wir haben unseren Einstieg auf den Eifeler Quellenpfad für unseren Bericht im kleinen Städtchen Urft genommen. Das bietet sich aufgrund der guten Anbindung an. Da der Eifeler Quellenpfad in dieser Gegend (wie dir an der Beschilderung noch häufiger auffallen wird), dem Eifelsteig folgt, kannst du die gute Ausschilderung des Premiumwanderweges Eifelsteig zur Grundlage nehmen, um den Eifeler Quellenpfad zu finden.

Die Nordeifel begrüßt uns in Urft mit sonnigem Wetter und weiten Blicken über sanfte Hügel, Weizenfelder und weite Auen. Da wir häufig auf dem Rheinsteig unterwegs sind, sind wir etwas verwöhnt, wenn es um tolle Ausblicke und anspruchsvolle, schmale Wege geht. Hier kann der Eifeler Quellenpfad die hohe Qualität des Rheinsteigs leider nicht halten. Trotzdem führt der Weg immer wieder auf schmalen Pfaden durch Wälder und entlang einiger Bach oder Flussläufe.

Dabei wird es aber nie so steil wie auf dem Rheinsteig und auch die Wege sind häufig keine Wald sondern Schotterwege oder sogar (leider!) Asphaltiert. Für Leute mit weniger Wandererfahrung, aber auch für Familien mit Kindern bietet sich der Eifeler Quellenpfad daher auf jeden Fall an! Die kleinen Orte und Städchen entlang der Strecke laden immer wieder zum Verweilen ein. Wer den Weg mit Übernachtung geplant hat, ist gut beraten, eine der vielen kleinen Pensionen entlang des Weges zu nutzen. Gerade in 2020 ist es wichtig, die Anwohner zu unterstützen.

Übrigens geht das auch sehr gut in den zahlreichen Wirtshäusern auf dem Quellenpfad. Kurzum, die Nordeifel zeigt sich auf dem Eifeler Quellenpfad von seiner schönsten Seite. Der Weg ist nicht zu anspruchsvoll und kann durch die gute Infrastruktur in vielen Ortschaften begonnen und beendet werden. Für einen Tagestrip als auch für eine Fernwanderung in drei Tagen ist der Weg damit bestens geeignet, auch wenn die Kondition oder die Möglichkeiten eingeschränkt sind.

Eifeler Quellenpfad
Nordeifel

Streckenverlauf inkl. GPX

Fazit: Der Eifeler Quellenpfad – schöner Rundweg mit historischem Charme

Felix Autor

Die Eifel ist einfach wunderschön. Wenn die Sonne durch die Bäume auf die weiten Felder und Auen scheint, geht einem einfach das Herz auf. Zumindest geht es mir jedes Mal so. Für mich persönlich waren die Quellen oder die Brunnenstube „Grüner Pütz“ nicht, was man auf einer Postkarte erwähnen muss. Doch der Eifeler Quellenpfad gibt trotzdem einen super Eindruck der schönen Nordeifel. Eine Wanderung, die sich definitiv lohnt und für die Eifel meistens sogar ziemlich gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen ist.

Eine Sache ist auf der Wanderung ein absolutes MUSS! Holt euch in der Landmetzgerei Böhmer in Nettersheim einen Schinkenbeißer. Ich weiß nicht, wie diese Meisterhandwerker das schaffen, aber die Schinkenbeißer dort sind von einem anderen Stern. (Das ist keine Werbung, nur eine persönliche Empfehlung, von der in Nettersheim niemand etwas weiß)